Schwerpunktpraxis Rheumatologie und klinische Immunologie Dresden

Im Falle einer Corona-Infektion

Sollten Sie an einer Corona-Infektion erkranken, ist es notwendig, bestimmte antirheumatische Therapien zu pausieren bis zur Genesung. Bitte sprechen Sie uns bei Zweifeln an. Sobald Sie keine Symptome mehr haben, können Sie Ihre Medikamente wieder wie gewohnt einnehmen oder injizieren.

Empfehlung zur Impfung gegen SARS-CoV-2 für Patienten mit entzündlich-rheumatischen Erkankungen

Für unsere Patienten mit entzündlich-rheumatischen Erkrankungen gilt eine generelle Impfempfehlung gegen Covid-19, genauso wie für Influenza oder Pneumokokken.

Eine Booster-Impfung gegen Covid-19 (3. Impfung) wird für jeden Erwachsenen ab 3 Monate nach der 2. Impfung empfohlen.

Ab dem 1. Januar 2022 hat die die Sächsische Impfkommission ihre Empfehlung zur Impfung gegen Covid-19 aktualisiert. Dabei geht sie noch weiter und empfiehlt immunkompromittierten Patienten ein 3+1 Impfschema. Das bedeutet 3 mRNA-Impfungen als Grundimmunisierung und eine weitere Impfung als Boosterimpfung. Zu den immunkompromittierten gehören u.a. viele Rheumapatienten mit bestimmten Medikamenten, aber auch Menschen ab 70 Jahren, fortgeschrittene Niereninsuffizienz, Adipositas mit BMI über 30 oder auch ein schlecht eingestellter Diabetes mellitus (siehe Annex 1 auf S. 16 der SIKO Empfehlung).
Der Abstand zwischen den Impfungen (mRNA Impfstoff) sollte in diesem Fall folgendermaßen sein.
1. Impfung
2. Impfung nach 21(28 bei Moderna)-42 Tagen
3. Impfung ab 6 Wochen nach 2. Impfung
4. Impfung (Booster) ab 3 Monaten nach 3. Impfung

Eine Dritt- und Viertimpfung gilt auch für Menschen, die bei der 1. und 2. Impfung einen Vektorimpfstoff (Astra Zeneca; Johnson&Johnson) erhalten haben.

Es gelten besondere Empfehlungen bei bereits Genesenen. Bitte sprechen Sie uns oder Ihren Hausarzt darauf an. Informieren Sie sich auch unter drksachsen.de/impfaktion, wo Impfaktionen in Sachsen stattfinden.


Die antirheumatischen Medikamente müssen während der Impfung nicht zwingend pausiert werden, bei Biologika sollte die Impfung in die Mitte des Spritzenabstands gelegt werden. Patienten unter Rituximab- oder Cyclophosphamid-Therapie sollten zuvor mit Ihrem Arzt Rücksprache halten.

Bitte lesen Sie auch die Empfehlung der DGRH zur SARS-CoV-2-Impfung unter Immunsuppression und Verhaltensmaßnahmen bei einer Corona-Infektion unter Immunsuppression.


Wir bieten Videosprechstunde und vorübergehend Telefonsprechstunde an

Liebe Patienten,

wenn Sie Ihren Termin aufgrund der aktuellen Situation nicht wahrnehmen wollen oder aus anderen Gründen absagen müssen, gibt es die Möglichkeit einer Videosprechstunde.
Dafür benötigen Sie nur ein internetfähiges Handy (alternativ Computer, Laptop, Tablet).

Sprechen Sie uns einfach darauf an.

Hier finden Sie eine Anleitung

Besteht die Möglichkeit einer Videosprechstunde nicht, bieten wir aktuell auch eine Telefonsprechstunde an.
Die Chipkarte muss dann nicht bei uns eingelesen werden, Rezepte etc. werden dann per Post versendet.



 
01.03.2020 - 14:12 Uhr

Besonderheiten bei der Aufnahme von Neupatienten

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

trotz steigender Patientenzahlen sind wir auch weiterhin um eine individuelle Betreuung unserer Patienten bemüht, die den aktuellen fachlichen Anforderungen und Standards entspricht. Dies hat in letzter Zeit zu einer enormen Terminverdichtung geführt. Dieses Zeitregime enthält nun endgültig keine Lücken mehr.

*Es ist uns daher bis auf weiteres leider nicht möglich, planmäßig Neupatienten aufzunehmen. Wir möchten deshalb darauf hinweisen, daß Neupatienten nur dann vorgestellt werden können, wenn die überweisenden Ärzte zuvor mit einem unserer Rheumatologen persönlich Kontakt (telefonisch oder E-Mail) aufgenommen haben und wenn alle Befunde vollständig vorliegen. Nutzen Sie bitte auch unseren Screening-Bogen, der bitte vom überweisenden Arzt und nicht vom Patienten ausgefüllt werden darf und den Anamnesebogen .

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Praxisteam

Bitte wenden Sie sich auch an die Terminservicestelle der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen:
Montag bis Freitag von 8:30-12.30 Uhr und Mittwoch von 14:00-17:00 Uhr
Telefon: 0341-23493733 Fax: -756 E-Mail: terminvermittlung@kvsachsen.de
http://www.kvs-sachsen.de/fileadmin/data/kvs/img/Buerger/190603_Vermittlung_von_Facharztterminen.pdf




 
21.02.2019 - 08:51 Uhr


Veränderte Öffnungszeiten




 
08.03.2018 - 18:27 Uhr

Praxisschließzeiten

Unsere Praxis ist am Freitag den 27. Mai 22 geschlossen.







Wir für Sie

Schwerpunktpraxis Rheumatologie und Klinische Immunologie Dresden
Theresienstraße 25 A
(Eingang über Erna-Berger-Straße)
01097 Dresden

0351 8020202
0351 8020228

www.rheumapraxis-dresden.de
kontakt@rheumapraxis-dresden.de

Öffnungszeiten

Montag:07.00 – 16.00 Uhr
Dienstag:08.00 – 18.00 Uhr
Mittwoch:08.00 – 18.00 Uhr
Donnerstag:08.00 – 18.00 Uhr
Freitag:07.00 – 13.00 Uhr

Diese Webseite verwendet ausschließlich essenzielle Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zusätzliche Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.